Atmung

Atmung beim Bogenschießen

Die Atmung ist ein wichtiger Punkt im Schussablauf, den du beherrschen musst.

Jede Atembewegung ist ein Heben und Senken des Brustkorbs. Diese Bewegungen bringen Unruhe speziell in deinen Oberkörper. Du aber musst so ruhig wie möglich sein. Je ruhiger du bist, je weniger dein Herz schlägt, desto besser wirst du schießen.

Du atmest tief ein, fokussierst mit dem Pfeil bereits auf dem Bogen und der Zughand an der Sehne wie oben beschrieben weiter, atmest langsam aus - der Körper wird ruhiger - und atmest dann nicht mehr. Du solltest jetzt ruhig sein.

Nun holst du den Bogen in einer fließenden Bewegung hoch, bei gleichzeitigem Ziehen der Sehne bis zum Ankerpunkt (ist der nächste Punkt). Dann gehst du in die Rückenspannung (übernächster Punkt), wartest kurz und löst schließlich. Während dieser gesamten Phase des Schussablaufs atmest du nicht. Diese vier bis fünf Sekunden schaffst du schon.

Jetzt darfst du weiteratmen.

Postanschrift
  • nano Bogensport
    Mitterweg 8
    82404 Sindelsdorf

Kontakt
  • 0 88 56 - 9 35 45 55
    info(at)nano-bogensport.de

© 2022 nano Bogensport

Wir finden´s auch doof
Aber es muss sein, denn auch wir nutzen (harmlose) Cookies auf unserer Website. Einige sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzer­erfahrung zu verbessern.

Entscheide selbst, ob du Cookies zulassen möchtest.

Obacht - einige Funktionen, wie z.B. die Darstellung von Karten und Anfahrtsskizzen stehen bei einer Ablehnung nicht mehr zur Verfügung.