info@nano-bogensport.de  | 0 88 56 - 9 35 45 55

Deine gesamte Ausrüstung braucht eine gewisse Zuwendung und Pflege, damit sie lange zufriedenstellend tut, was sie soll. Und es ist gar nicht so schwer. Auch bei der Lagerung gibt es ein paar Dinge, die du beachten musst.


 

Bogen

Reinige deinen Bogen regelmäßig, um normalen Schmutz, Reste von Schweiß und Wachsreste (von der Sehne) zu entfernen. Verwende dazu einfach nur Wasser, keine aggressiven Reinigungsmittel und kein Schleifpapier. Um hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen, verwendest am besten extrem feine (0-0-0 oder 0-0-0-0) Stahlwolle - Staubreste entfernen - oder sogar Edelstahlwolle. Einen feucht gereinigten Bogen solltest du gut trocknen lassen.

Den gereinigten und trockenen Bogen, besonders natürlich Bögen mit (hohem) Holzanteil solltest du regelmäßig mit speziellem Öl (vom Bogensportfachhandel, Bogenbauer) behandeln. Wir nehmen dazu gerne Limonenöl, mit dem wir auch unsere Musikinstrumente pflegen. Pflegeöle dürfen keine Silikone enthalten, da diese die Poren verschließen.

Nutze die Reinigungsarbeiten auch regelmäßig zur Überprüfung auf Beschädigungen! Ob sich Laminate oder Tips lösen, ob Kratzer wirklich nur Kratzer sind. Es dient deiner Sicherheit.

Deinen Bogen packst du zur Lagerung aus und belässt ihn nicht in einer Hülle, einer Tasche oder einem Koffer. Lagere den Bogen abgespannt und liegend z.B. auf einem Schrank oder in einem Regal. Er muss atmen können. Das sollte er allerdings bei einer Luftfeuchtigkeit tun, wie auch du sie am besten verträgst - bei 45 - 55%. Nicht in feuchten oder zu trockenen Räumen.

Beim Transport achtest du bitte darauf, dass der Bogen nicht längere Zeit zu großer Hitze (im Auto im Sommer, direkte Sonneneinstrahlung) ausgesetzt ist. Besonders empfindlich reagieren dunkle Bögen. Auch zu kalte Bögen musst du vor dem Schießen vorsichtig einige Male sensibel ausziehen, erstmal warm machen, was du ja auch mit deinem Körper machen solltest.


 

Sehne

Deine Sehne sollte immer leicht gewachst (Sehnenwachs aus dem Bogensport-Fachhandel) sein, nicht in Wachs ersäuft, da sie so geschmeidiger und unempfindlicher gegen Feuchtkeit ist. Sie ist außerdem leiser.

Überprüfe die Sehne regelmäßig auf Beschädigungen. Eine Sehne besteht in der Regel aus zwei Bündeln (meist unterschiedliche Farben), die wiederum aus einzelnen Strängen (Fäden) bestehen. Bei einer 14 Strang Sehne hast du zwei Bündel aus jeweils 7 Strängen, die allesamt miteinander "verdrillt" sind. Es kann durchaus sein, dass nur ein Strang allein beschädigt ist. Das ist dann nur der Anfang vom Ende.

Auch wenn eine heutige Sehne aus High Tec Materialien besteht, ist sie doch ein Verschleißteil. Je häufiger sie benutzt wird, desto eher ist sie hinüber. Sie ermüdet und bricht irgendwann, vor allem, wenn sie ausgetrocknet ist. Grundsätzlich solltest du die Sehne mindestens einmal im Jahr austauschen, rein zur Sicherheit. Du kannst natürlich auch riskieren, dass sie reisst. Blöd nur, wenn du dann keine - möglichst schon eingeschossene - Ersatzsehne dabei hast.


 

Pfeile

Deine Pfeile sind, wie du weißt, das Elementare beim Bogenschießen. Sie sind das größte Verschleißteil, vor allem dann, wenn man sie des öfteren in die Landschaft jagt. Mach sie regelmäßig sauber, entferne Schmutz, Farbreste von Scheiben und 3D-Zielen und überprüfe sie vor allem auf Beschädigungen. Sei dabei penibel. Was optisch nach einem Kratzer aussieht, kann auch ein Riss oder Bruch sein. Schau nach, ob noch alle Federn ordentlich verklebt sind und ob die Nocken noch ordentlich halten und nicht vielleicht schon einen Treffer abbekommen haben. Wenn du Schraubspitzen verwendest, überprüfe regelmäßig, ob sie ordentlich im Insert verschraubt sind.

Wenn du Holzpfeile schießt, lagere sie - wie Holzbögen - bei richtiger Luftfeuchtigkeit, da sie sonst austrocknen und leicht brechen können.


 

Postanschrift
  • nano Bogensport
    Mitterweg 8
    82404 Sindelsdorf

Kontakt
  • 0 88 56 - 9 35 45 55
    info(at)nano-bogensport.de

© 2021 nano Bogensport


Wir finden´s auch doof
Aber es muss sein, denn auch wir nutzen (harmlose) Cookies auf unserer Website. Einige sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen uns, diese Website und die Nutzer­erfahrung zu verbessern.

Entscheide selbst, ob du Cookies zulassen möchtest.

Obacht - einige Funktionen, wie z.B. die Darstellung von Karten und Anfahrtsskizzen stehen bei einer Ablehnung nicht mehr zur Verfügung.